Stichwort: Kohlberg-Schema

Alt oder jung
Moralisch handeln, ob alt oder jung – Quelle: klimkin, Pixabay

Lawrence Kohlberg war ein US-amerikanischer Psychologe. Er hat versucht nachzuweisen, dass Menschen in moralischen Konfliktsituationen sehr ähnlich oder gleich entscheiden, Unterschiede bestehen aber in der Begründung ihrer Entscheidungen. Kohlberg wollte damit beweisen, dass sich moralisches Urteilen im Laufe des Lebens qualitativ ändert. Die Begründungen des eigenen moralischen Handelns sind demnach im Alter höherwertiger.

Hier das bekannteste Beispiel: Soll man das Leben mehrerer Menschen retten und dabei den Tod eines einzelnen Menschen in Kauf nehmen? Anzahl und Kombination von Betroffenen ist dabei austauschbar und freigestellt.

Fragen dieser Art sind nicht zufriedenstellend beantwortbar. Man verletzt immer eine Regel. Im Ethik-Unterricht wird nun gelernt, dass Kinder ihre Entscheidungen sehr einfach begründen. Z.B. mit Hinweis auf die Gebote und Verbote der Eltern oder Lehrer. Bereits Jugendliche führen als Begründung Gerechtigkeit usw. ins Feld. Erwachsene bemühen Moralphilosophie.

tmd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*