Verantwortung für den eigenen Körper

Marihuanapflanzen
Verantwortung tragen – Quelle: typogrphyimages, Pixabay

Die Diskussion darüber ist ein Evergreen: Die Legalisierung von Haschisch. Neuerdings verpackt in die Meldung, man könne es als Heilmittel einsetzen. Bevor hier reflexartig die eingeübten Standpunkte referiert werden, bemühen wir uns um eine andere Perspektive.

Im Christlichen Textmaterial finden wir die Information: Der Mensch ist geschaffen nach dem Ebenbild Gottes. Daraus kann die Verantwortung für den eigenen Körper insofern abgeleitet werden, als der eigene Körper etwas Besonderes ist. Er hat einen göttlichen Bezugspunkt. Leider gibt es so einen Gedanken nicht im Islam.

Die Aufklärung nimmt diesen ehemals rein christlichen Gedanken auf. Der Mensch ist nicht nur einfaches Objekt (Mittel), sondern er ist selbst Zweck, also Sinn. Mit dem Wort Zweck ist Sinn gemeint. Daraus lässt sich nun folgern, dass der Mensch seinem Körper besondere Aufmerksamkeit schenken soll.

Wie dieses Aufmerksamkeit schenken aussehen soll ist allerdings eine Frage, die sich nicht von selbst erklärt. Es ist ein moralisches Problem.

Was ist gut für den Körper?
Was ist schlecht für ihn?

Achtsamkeit wird das heute genannt.

tmd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*